Rückenschule

Rückenschule:

Ein Langzeitprojekt ist in diesem Jahr die Rückenschule – die gesunde Schule für den Rücken, die von den Physiotherapeutinnen Cordelia Kunert und Gerburg Lauer durchgeführt und von der "AOK Bayern - Die Gesundheitskasse" finanziert wird.  Es startete am 7. November 2013 und wird das ganze Jahr im Unterricht und mit verschiedenen Aktionen fortgeführt.

Hast Du schon einmal etwas von kleinen Wesen gehört, die Bandschis heißen? Wusstest Du, dass wir, die Bandschis, als Bandscheiben in jedem Körper wohnen? Wahrscheinlich schon, oder? Genaueres über uns erzählt  die Geschichte der Bandschis bei der „Rückenschule für Kinder – ein Kinderspiel“. Kinderleicht erfahren die Schülerinnen und Schüler der Grundschule, was sie tun können, damit es ihren Bandschis gutgeht.

Alle sind in dieses Projekt mit eingebunden: Schülerinnen und Schüler, Lehrerkräfte und Eltern. Ihnen wird Wissenswertes in Unterricht, Fortbildung und Elternabend vermittelt. Viele Anleitungen für die unterrichtliche Umsetzung wie zum Beispiel der richtigen Anpassung der Stühle, die Gestaltung von Minipausen oder das rückenschonende Sitzen auf Stühlen werden den Kindern und Erwachsenen vermittelt, damit die „Bandschis“ glücklich sind.  Am Samstag, dem 18.01.2014, fand ein Workshop „Rückenschule“ statt. Mehr als 50 Kinder mit ihren Eltern füllten Aula und Klassenräume und ließen sich praktische Tipps für den Alltag geben. Spielerisch und mit  großem Spaßfaktor wurden rückenfreundliche Verhaltensweisen erarbeitet. Die große Resonanz außerhalb des regulären Schulbetriebs zeigte, wie wichtig vielen dieses Thema ist. Eine Möglichkeit, Schule anders zu erleben, auch für Eltern.

Auch im nächsten Schuljahr wird dieses Projekt an unserer Schule fortgeführt werden können, da die "AOK Bayern - Gesundheitskasse" uns dabei weiterhin finanziell unterstützt.