Wichtige Informationen

Erkrankung von Schülern:

Hat Ihr Kind eine ansteckende Erkrankung, darf es weder die Schule noch eine andere gemeinnützige Einrichtung besuchen. Die bestehende Ansteckungsgefahr für andere Kinder, Lehrer, Erzieher und Betreuer ist einfach zu hoch.

Ebenso bitten wir Sie zu bedenken, dass Ihr Kind Unterrichtsinhalte nur schlecht aufnimmt, wenn es durch Krankheit geschwächt ist. Kurieren Sie eine Krankheit gründlich zu Hause aus!

Bitte informieren Sie bei Erkrankung Ihres Kindes unverzüglich vor Unterrichtsbeginn die Schule. Da Sekretariat und Schulleitung nicht immer besetzt sind, ist es wichtig, dass Sie dies vor 8:00 Uhr erledigen, sonst kommt die Nachricht nicht mehr an!

Dies ist folgendermaßen möglich:

Ø  telefonisch vor 8:00 Uhr: 09126 / 6568

Ø  per Fax vor 8:00 Uhr: 09126 / 289597

Ø  per E-Mail vor 7:45 Uhr: gs.eckenhaid@t-online

Am 3. Tag der Erkrankung muss der Schule eine schriftliche Erklärung nachgereicht werden.

Bei unentschuldigtem Fernbleiben von Schülern, sind wir dazu verpflichtet, sofort nach Unterrichtsbeginn die Erziehungsberechtigten zu kontaktieren. Sind die Erziehungsberechtigten nicht zu erreichen, so muss die Schule je nach Lage des Falles entscheiden, ob die örtlich zuständige Polizeidienststelle zu verständigen ist.

 

Schulunfall:

Ein Schulunfall liegt vor, wenn ein Schüler im Zusammenhang mit der Schule einen Unfall erleidet. Dies bezieht sich auf Unfälle im Schulgelände (Schulhaus, Pausenhof, Turnhalle, Sportplatz etc.) und auf Unfälle bei Unterrichtsgängen, Wandertagen, Wandertagen und auf dem Schulweg.

Für Ihr Kind besteht Versicherungsschutz für jede Art eines Schulunfalles.

Der Bayerische Gemeindeunfallversicherungsverband (GUVV) tritt bei derartigen Unfällen ein. Der Versicherungsschutz erstreckt sich dabei grundsätzlich nur auf Personenschäden. Bei Sachschäden (z.B. Kleidung, Fahrräder, Brille etc.) wird kein Ersatz geleistet.

Schulunfall – Was tun?

Liegt ein Schulunfall vor, so muss dieser möglichst sofort, spätestens innerhalb von drei Tagen dem GUVV gemeldet werden. Die Unfallmeldung wird entweder von der Klassleitung oder der Sekretärin ausgefüllt.

Hierfür benötigen wir:

Ø  den Namen des zuerst behandelnden Arztes

Ø  den Namen des weiter behandelnden Arztes

Ø  die Krankenkasse des verletzten Kindes

Bei Schulwegunfällen brauchen wir außerdem:

Ø  Datum

Ø  Uhrzeit

Ø  Unfallhergang

Ø  Unfallstelle

Ø  Evtl. Namen der Zeugen

Bei einem Schulunfall versorgen wir zunächst Ihr Kind und versuchen Sie umgehend zu benachrichtigen, damit Sie Ihr Kind, falls nötig, weiter ärztlich versorgen lassen können.

 

Unterrichtsausfall:

Auch wir Lehrkräfte sind nicht vor Krankheiten gefeit oder befinden uns zeitweise auf Fortbildungen. Wir bemühen uns stets darum, Unterrichtsausfälle zu vermeiden. Dies ist jedoch nicht immer möglich.

Grundsätzlich gilt: Bis um 11:30 Uhr wird Ihr Kind immer versorgt. Ihr Kind wird nie nach Hause geschickt, ohne vorher Rücksprache mit Ihnen gehalten zu haben.

An den folgenden Tagen kann es, wenn keine Mobile Reserve zur Verfügung steht, zu Verkürzungen des Unterrichts kommen. Sie erfahren dies durch einen Elternbrief oder eine Notiz im Hausaufgabenheft, wenn Ihr Kind früher nach Hause kommen sollte. Sollte es bei Ihnen aufgrund von Stundenplanänderungen zu Betreuungsengpässen Ihrerseits kommen, genügt eine kurze Notiz im Hausaufgabenheft oder ein Anruf in der Schule. Wir werden uns um ein Unterkommen Ihres Kindes in Parallelklassen kümmern.

 

Witterungsbedingter Unterrichtsausfall:

Sollte es aufgrund von Wetterbedingungen Unterrichtsausfall geben, (diesen beschließt das Bayerische Kultusministerium oder das Schulamt Erlangen-Höchstadt) informieren Sie sich bitte an solchen Tagen über die gängigen Medien (Radio, Videotext, Internet).

Natürlich ist auch an diesen Tagen eine Beaufsichtigung Ihres Kindes an der Schule gewährleistet.

 

„Lausige Zeiten“:

In regelmäßigen Abständen treten auch an unserer Schule immer wieder Kopfläuse auf. Das ist in einer Gemeinschaftseinrichtung, in der viele Kinder die „Köpfe zusammenstecken“ leider nicht vermeidbar. Läuse zu haben ist keine Schande und manche Köpfe mögen sie besonders gerne.

Wichtige Schritte:

Ø  Wenn Ihr Kind Läuse hat, müssen Sie unbedingt die Schule informieren.

Ø  Gehen Sie zum Arzt und lassen Sie sich ein Mittel verschreiben, das Sie zusammen mit einem Nissenkamm verwenden.

Ø  Waschen Sie auch Kleidung, Bettwäsche und Kuscheltiere, denn dort können Läuse eine gewisse Zeit überleben.

Ø  Geben Sie ein Attest in der Schule ab, wenn Ihr Kind – nach ärztlicher Aussage – frei von Läusen ist.

 

 

 

 

Grundschule Eckenhaid

Heidestr. 11

90542 Eckental 

Tel.: 09126/6568

Fax: 09126/289597
E-Mail: GS.Eckenhaid@t-online.de