· 

Eckenhaider Grundschulklasse startet Online-Unterricht

Immer mehr Schulen machen sich in der Corona-Krise vertraut mit dem digitalen Schulbetrieb. Seit Kurzem lernt eine vierte Klasse der Grundschule Eckenhaid im Online-Unterricht. Deutsch- und Matheunterricht erfolgt über eine Lernplattform im Netz.

 

Mathe und Deutsch per Online-Unterricht: Morgens um halb zehn beginnt der Unterricht der Grundschulklasse Eckenhaid aus dem Landkreis Erlangen-Höchstadt. Per Videochat. Die Kinder und die Lehrerin sind gemeinsam online. Im Bildschirm erscheinen die Gesichter der Lehrerin und der Grundschüler. Alle können sich sehen und unterhalten. Der Online-Unterricht startet mit einer kurzen Austauschrunde – bevor es dann losgeht mit der ersten Deutsch- oder Mathebesprechung.

 

Mathe- und Deutschunterricht per Videochat

Die Grundschullehrerin Birgit Kessler unterrichtet seit einer Woche die Fächer Deutsch und Mathe auf einer Lernplattform im Netz. Die Lehrerin erklärt eine Übung, danach schalten alle Kinder ihre Mikrofone stumm und lösen die Aufgaben einzeln oder bearbeiten gemeinsam ein Dokument am Bildschirm. Oder aber Birgit Kessler schreibt eine Übung auf das sogenannte White-Board in der Lernplattform. Für alle Kinder ist die digitale Schultafel sichtbar.

 

Schülerin macht positive Erfahrungen

Anfangs, erzählt die zehnjährige Grundschülerin Lena, habe ihr das Einloggen Probleme bereitet. Der erste Online-Schultag sei schon etwas chaotisch gewesen. Lenas Erfahrung aber nach einer Woche Online-Unterricht: Es hat Spaß gemacht und sie konnte endlich wieder die Mitschüler sehen. Auch das Lernen würde ihr leichtfallen, erzählt die Zehnjährige. Normalerweise dauert ein Schultag der vierten Klasse etwa sechs Stunden. Der Online-Unterricht ist viel kürzer, mit Pausen sind es etwa zwei Stunden. Lena erzählt, sie könne sich zwar schon länger konzentrieren, sei aber durch Hausaufgaben genug gefordert.

 

Entlastung durch Online-Unterricht

Kindern und Eltern fehlt im Moment eine Lernstruktur. Dies stellt viele Familien vor Herausforderungen. "Der Online-Unterricht ist insgesamt eine Erleichterung", berichtet Lenas Vater Frank-Daniel Beilker. Auch für die Grundschullehrerin Birgit Kessler ist der Online-Unterricht derzeit die beste Lösung. In der Coronakrise zeigt sich, wie wichtig digitale Medien in der Schulwelt sind. Lehrerin Birgit Kessler kann sich jedenfalls vorstellen, digitales Lernen auch nach der Krise stärker im Unterricht einzubinden.

 

Ein Beitrag vom Bayerischen Rundfunk BR vom 29.04.2020

Die Grundschule Eckenhaid bedankt sich für die Verwendung des Beitrages.